Meilenstein – 2000 Münzeinträge

Foto: Dirk Sonnenwald, Münzkabinett der Staatlichen Museen zu Berlin.

Nachdem die letzten Wochen ganz im Zeichen der EAA standen, ist fast untergegangen, dass ein Teilbereich unseres Projekts schon vor einiger Zeit einen wichtigen Meilenstein erreicht hat.
Ein Ziel von ClaReNet ist die Gestaltung eines virtuellen Verbundkataloges zu keltischen Münzen (Online Celtic Coinage). In einem ersten Schritt sind deshalb zwei Mitarbeiter seit Mai 2021 damit beschäftigt, Einträge zu Münztypen und Münzen ausgewählter Münzserien anzulegen, um eine Datengrundlage für weitere Forschungen zu schaffen. Diese Datengrundlage ist zum Beispiel Voraussetzung, um die Künstliche Intelligenz so zu trainieren, dass eine Verbindung zwischen einzelnen Münzen und Münztypen hergestellt werden kann.

@ ClaReNet. Foto Münze Vs./Rs. Dirk Sonnenwald,
https://ikmk.smb.museum/object_print.php?id=18204769&lang=de

Auf diesem Screenshot aus unserer Datenbank ist unser 2000. Datenbankeintrag dargestellt. Dabei handelt es sich um die Abbildung einer Münze, die bereits über das Münzkabinett Berlin und den dazugehörigen Interaktiven Münzkatalog öffentlich zugänglich ist (https://ikmk.smb.museum/object?id=18204769) und mit einer CC BY-NC-SA 3.0 DE Lizenz (https://creativecommons.org/licenses/by-nc-sa/3.0/de/) versehen ist, die eine freie nicht-kommerzielle Nutzung erlaubt. Für die Wissenschaft ist es daher ein Glücksfall, dass neben dem Münzkabinett viele weitere Institutionen hochauflösende Bilder mit CC-Lizenzen liefern und damit auf Wissenschaftsfreiheit setzen.

Bei der dargestellten Münze handelt es sich um ein Exemplar der so genannten “Monnaie à la croix” – Kreuzmünzen, die im Südwesten Frankreichs verortet werden und sich durch das markante Kreuz auf der Rückseite auszeichnen. Von Typ zu Typ variierend werden die dadurch entstehenden vier Felder durch ganz unterschiedliche Zeichen wie Kreise, Kugeln, Äxte und andere Beizeichen ausgefüllt.

Zwar listet das Münzkabinett Berlin schon 41 sogenannte “Monnaie à la croix” auf, diese repräsentieren dabei jedoch nicht das gesamte Spektrum dieser Münzreihe, sondern den Inventarbestand des Münzkabinetts. Da wir für die Künstliche Intelligenz die ganze Bandbreite der Serie mit möglichst vielen Bildern abdecken wollen, sammeln wir weitere Exemplare aus anderen Sammlungen.

Weiteres zu den Monnaies à la croix und unserer Datenbank erfahren Sie demnächst hier auf diesem Blog.

 

mm


Das könnte dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search