843 Münzen auf einen Schlag! 843 monnaies d’un seul coup!

Ein herzliches Dankeschön geht an Diane Dusseaux, Conservatrice du patrimoine am Musée Henri Prades in Lattes (Languedoc, Frankreich). Vermittelt durch unseren Projektpartner Eneko Hiriart (IRAMAT CRP2A, Université Bordeaux Montaigne) hat sie dem Projekt schnell und unkompliziert Fotos der Münzen aus dem Schatzfund von Lattes zur Verfügung gestellt. Es handelt sich um so genannte Monnaies à la croix, Kreuzmünzen, die im Süden und Südwesten Frankreichs sehr typisch sind. Sie gehen auf Münzen der griechischen Kolonie Rhoda (altgriechisch für Rose) in Spanien zurück. Deshalb zeigt die Rückseite der Münze eine Rose von unten, ein Kreuz mit Mittelpunkt und vier Feldern. Auf der Vorderseite ist ein Kopf dargestellt. Die Kreuzmünzen sind eine der drei Serien, die im Rahmen des Projekts untersucht werden sollen.


Vorder- und Rückseite von Kreuzmünzen aus Lattes.
Foto: M. Marco, Site archéologique Lattara, Musée Henri Prades.

Nous tenons à remercier Mme Diane Dusseaux, Conservatrice du patrimoine au Musée Henri Prades à Lattes (Languedoc). Elle nous a transmis, par l’intermédiaire de notre partenaire Eneko Hiriart, les photos des monnaies du trésor de Lattes conservées au musée du site. Ce sont des monnaies à la croix, que l’on retrouve avant tout dans le sud et le sud-ouest de la Gaule. Elles dérivent des monnaies de la colonie grecque de Rhode (“rose” en grec ancien) en Espagne. C’est pourquoi ces monnaies montrent une croix sur le revers qui représente une rose (vue d’en bas). Sur l’avers se trouve une tête. Les monnaies à la croix sont une des séries monétaires que nous analyserons au cadre de ce projet.

Leseempfehlung – pour en savoir plus:

M. Py, Les monnaies préaugustéennes de Lattes et la circulation monétaire protohistorique en Gaule méridionale. Lattara 19 (Lattes 2006).

 

cvn, mm, dww


Das könnte dich auch interessieren …

Suche in OpenEdition Search

Sie werden weitergeleitet zur OpenEdition Search